wechseln nach Kellereibedarf
Seitenkopf17

Mosterei in Reinbek bei Hamburg

Marianne und Wilfried Marquardt
21465 Reinbek, Hermann-Körner-Strasse 15,  Tel.: 040 / 722 18 98
E-Mail: Reinbeker@Hobbymosterei.de

 

Pressentest + Berichte

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über den Umgang und das Leistungsvermögen verschiedener Pressenarten, die im privaten Bereich und in Vereinen Verwendung finden. Wer sich mit der Einrichtung einer kleinen Saison-Mosterei einen Nebenerwerb sichern will, erfährt hier auch interessante Hinweise für den eigenen Kleinbetrieb.


Pressentest mit der 40 Liter HydropresseHydropresse 40 Liter
Bericht vom 25. Dezember 2001

Wenn Ihnen die Zeit bei der Obstverarbeitung knapp wird oder Sie wenig Lust verspüren, die Handpresse über Muskelkraft zu betätigen, dann ist die Hydropresse genau das Richtige für Sie. Anstelle Elektromotor oder Hebelmechanik wird die Hydropresse mit Wasser aus Ihrer Hauswasserleitung mit mageren 3 bar betrieben. Das Einzige was Sie vergeuden, ist unser kostbares Trinkwasser, nämlich in der Menge Ihrer Saftausbeute.

Der vollständige Bericht vom 25.12.2001 als Druckversion

 


Presssysteme im Leistungsvergleich unseres Betriebes
Bericht vom 21. November 2003Presstuch im Packrahmen

Im nachfolgenden Vergleich der Press-Systeme werden alle Leistungen herangezogen, die für einen kontinuierlichen Pressenwechsel erforderlich sind. Nebenarbeiten wie Tresterbeseitigung aus dem Raum, Behälter– und Gerätereinigung, so wie Saft umpumpen, bleiben unberücksichtigt. Alle Arbeiten werden von einer Person durchgeführt.

Der vollständige Bericht vom 21.11.2003 als Druckversion



Umstellung auf Hydropressen
Bericht vom 23. November 2003Spindelkorbpresse

Nach unserem Pressentest im Herbst 2001 stellte ich im Frühjahr 2002 Überlegungen an, welche Vorzüge für uns bestehen, wenn wir die vorhandene Packpresse in unserem Zwergenbetrieb gegen Hydropressen tauschen würden. Auslöser dieses Gedankens war das zeitaufwändige Hantieren mit der Packpresse und die damit im Zusammenhang stehenden körperlichen Kraftaufwendungen.

Der vollständige Bericht vom 23.11.2003 als Druckversion


Pressleistung von HydropressenHydropressen 90 Liter
Bericht vom 25. November 2003

Einsatz von 3 Hydropressen, Fabrikat Speidel, 90 Liter, die mit fahrbarem Unterbau und Saftauffangwanne von uns nachgerüstet wurden.
Hinweis: Das tatsächliche Füllvolumen nach Abzug der mit normal 20 Liter Wasser vorgespannten Gummimembrane beträgt 65 Liter.

Der vollständige Bericht vom 25.11.2003 als Druckversion

 


FlaschenspüleinrichtungSpueleinrichtung
Bericht vom 27. August 2006

Als wir Ende der siebziger Jahre über unseren Eigenbedarf Apfelsaft und Obstweine produzierten, mussten wir uns auch mit Flaschenabfüllung und Flaschenreinigung befassen.

Der vollständige Bericht vom 27.08.2006 als Druckversion

 


Pressentest über hydraulische Korbpresse mit 141,6 Liter
Bericht vom 13.Januar 2008Presskorb-innen

Wer hätte das gedacht, dass wir unseren Pressbetrieb kurz vor dem Ruhestand noch einmal auf ein anderes Presssystem umstellen würden. Aufgrund besonderer Umstände ergab es sich, dass wir die vier vorhandenen 90 Liter Hydropressen gegen eine motorhydraulische Korbpresse mit 150 Liter Korbinhalt tauschten.

Der vollständige Bericht vom 13.01.2008 als Druckversion

 

 


ObsteinlaufObstwaschmaschine “Heuschrecke”
zum Download

Wer handwerklich geschickt ist und über das erforderliche Werkzeug verfügt, darf die Heuschrecke frei und ohne Lizenz nachbauen. Laden Sie sich dafür die PDF-Datei mit der Anlagenbeschreibung auf Ihren Rechner:

2010-03-25,Heuschrecke 722 kb,  3. ergänzte Fassung

 

 

 

 

 


Seitenanfang